Medium Werner Brodeßer in Odenthal - Werner Brodeßer - Mittler zwischen den Welten

Direkt zum Seiteninhalt
Entwickle Deine eigene Medialität
Seminartermine ODENTHAL

Wichtig: Bitte übermitteln Sie bei Seminar- / Workshopinteresse Ihren Namen, Postanschrift, Tel.Nr. und Emailadresse.

Und bitte beachten Sie:
Um eine 'qualitative Arbeit' leisten zu können ist die Teilnehmerzahl bei meinen Workshops und Seminaren jeweils begrenzt. Ich erachte es letztendlich für die Teilnehmer als sinnvoller, mit kleineren überschaubaren Gruppen zu arbeiten als 'Großseminare' zu veranstalten. Eine rechtzeitige Anmeldung sichert Ihnen daher 'Ihren Platz'. Ich bitte diesbezüglich um Ihr Verständnis. Besten Dank.

Bitte besuchen Sie auch die Website von Stephanie Gotthardt aus Odenthal hier.
16. & 17. April 2022  

Termin verschoben

Kontakte zur Geistigen Welt - Meine eigene Medialität I

Innerhalb dieser Seminarreihe werden wir unsere persönlichen, eigenen medialen Fähigkeiten erkennen und erweitern. Wir werden geführte Meditationen unternehmen, mit Psychometrie unsere Hellsichtigkeit fördern und jeder wird die Möglichkeit haben, seine eigenen Erfahrungen und Fragen einzubringen.
'Neueinsteiger' sind herzlich willkommen.



08. & 09. Oktober 2022
Kontakte zur Geistigen Welt - Meine eigene Medialität / Meine Begleiter aus der Geistigen Welt

In diesem Seminar wollen wir Möglichkeiten ausloten, unsere verschiedenen Freunde aus der Geistigen Welt kennen zu lernen und ggf. auch Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Denn:
Wir sind nicht allein. Die Verstorbenen, die uns voraus gegangen sind stehen uns oftmals zur Seite, doch auch Schutzgeister, Engel und Geistige Führer begleiten uns.
Wie kann ich differenzieren, wer wann um mich herum ist und vieles andere mehr.
Dieses Wochenende ist sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene geeignet.

Link zur Anmeldung oder bitte formlose Email an Werner@Medialitaet.info







Faszinierende Erfahrungsberichte von Menschen mit Nahtoderlebnissen – darüber, wie sich das Leben nach dem Tod wirklich anfühlt.

Am Anfang stand eine zufällige Begegnung. Ein Medizinprofessor, der einmal für "klinisch tot" erklärt worden war, hatte doch überlebt und erzählte nun R.A. Moody, wie er das eigene Ende und das, was danach kam, erfahren, wie er sein eigenes Sterben und Totsein "erlebt" hatte. Im Verlauf einer fünfjährigen Untersuchung gelang es Dr. Moody, rund 150 solcher Fälle ausfindig zu machen. Menschen, die klinisch tot gewesen waren, dann aber doch weitergelebt hatten und nun von ihrer Erfahrung jenseits der Grenze berichten konnten.

Jetzt in erweiterter Neuausgabe mit einem Vorwort von Melvin Morse und Elisabeth Kübler-Ross.
Zurück zum Seiteninhalt